Voron 2.4 Selbstbau Hilfe mit Verkabelung Spider V2.2

  • Hallo zusammen,

    kleines aber feines Forum hier und ich begleite Olaf (mein Namensvetter) schon seit einiger Zeit bei dem Voron.

    Ich habe mich vor ein paar Monaten auch dazu entschieden, einen Voron 2.4 zu bauen, kein Kit, sondern alles per BOM selbst zusammengestellt und bestellt.

    Ich habe den Drucker mechanisch zusammengebaut und bin nun an der Verkabelung der Elektrik.

    Vorweg schonmal, mit welchen Mods und Specs das ganze zusammengestellt wurde:

    Original Rapido HF Hotend

    Orbiter 1.5 und / oder Bondtech LGX lite (bestellt aber noch nicht geliefert)

    Badnoob AB BN Afterburner

    Klicky Probe

    Fermio Kabelkit

    350mm Version

    Fystec Spider V2.2

    Fystec Stepper S2209 V3.1

    Hierzu hätte ich noch ein Paar Fragen, bezüglich der passenden Anschlüsse auf dem Spider für die Klicky Probe, der BAT Diode und der Jumper Stellung.

    Ich hoffe Ihr könnt/würdet mir helfen!

    Das Bild vom Spider V2.2 findet Ihr als Anhang mit 4 markierten Bereichen.

    Klicky Probe (Punkt1)

    Kann ich den Schalter (Normal geschlossen) an Z+ anschließen, wenn ja, an welche Pins, ich hätte jetzt Pin1 und Pin3 gedacht?

    Wie wäre dann der Jumper für Punkt2 zu setzten?

    Die eigentlich vorgesehene Bat85 Diode kann ich bei der Klicky Probe wohl weglassen, oder?

    Wofür wäre die Leiste in Punkt3 zu verwenden, bzw. muss ich hier etwas jumpern?

    Ich habe in einigen Builds gesehen, das User, zusätzlich zum Anschluss des Pi über die UART Leiste, den USB-C Anschluss vom Spider (Punkt4) mit dem Pi verbunden haben, macht dass Sinn?

    Beim Spider sollen die Mosfets für die 3 Lüfter wohl "empflindlich" sein, macht es Sinn, bzw. könnte/sollte ich die vorhandenen Bat85 Dioden(oder andere passende) in die Leitung der Lüfter einlöten, um zu verhindern, das eine induzierte Spannung (Reinigung Druckluft z.B) die Mosfets zerstört?

    Bei den Steppern, muss ich hier noch irgendetwas jumpern?

    Vielen Dank für schonmal vorab für eure Mithilfe.

    Im Anhang noch ein Foto vom aktuellem Stand/Build in Progress... (das USB Kabel am Pi geht zur m2 SSD).

    elektrifiziert.net/index.php?attachment/5016/

    elektrifiziert.net/index.php?attachment/5017/

    Edited 2 times, last by zak1976 (February 13, 2022 at 9:18 PM).

  • Danke für die Vorstellung!

    hoffe ein paar der Leute die schon einen Spider verbaut haben (meiner liegt hier in der Kiste) können Dir helfen.

    Orbiter und LGX genau die beiden würde ich auch gerne verbauen wenn der CLockwork mal seinen Geist aufgibt. Habe beides hier liegen aber wie mit dem Spider - noch keine Muße gefunden. Was mich auch etwas zurückhält ist, dass ich meine Nabenschnurr Halterung am Extruder dann umdesignen muss (kostet halt Zeit).

    Bild vom Aufbau schaut sehr gut aus! (da scheinen aber 2 Bilder zu fehlen)

  • Danke Olaf,

    hoffe ich auch, die Bilder sehe ich zumindest...

    Habe mir auch den Meltbro Mod mit den Felxkabeln bestellt und überlege, das auch gleich zu verbauen, das einzige, was mich da noch zurück hält, ist, dass ich den Fermio Kabelbaum anpassen müsste und der ist echt gut ... kann ich dann also nicht mehr verkaufen... aber an sich scheint das wirklich das Mittel gegen künftige Kabelbrüche zu sein!

  • Könntest Du dir mal das Spider Bild ansehen?

    Ich habe hier bezüglich der Probe alles hier, eine SupaPinda(original) einen BLT, eine Omron und eine einfachen Omron Schalter für die Klicky Probe.

    Ich will aber mit einer FR4 Platte arbeiten, deshalb auch einen mechanischen Schalter!

    In der Konfig bekomme ich das schon hin, aber ich hab keine Ahnung ob ich den "Probe" Anschluss für den einfachen Schalter nutzen kann und welche Spannung hierfür am Board eingestellt werden muss, hab hier auch nix im Netz gefunden, scheint wohl für alle Anwender klar zu sein, für mich leider nicht...

    Wie würdest Du die Klicky Probe anschließen?

  • die ersten zwei bilder scheinen nicht als Attachment da zu sein?

  • Ich betreibe meine Spider mit einer Omron Probe. Da war der Anschluss einfach wie auf den Plan eingezeichnet. Läuft bei mir. Daher über Klicky bis jetzt keine Gedanken gemacht.

    Den Raspberry speise ich über die Uart Leiste mit der 5V Versorgungspannung. Die Steuerung erfolgt dann über USB C. Im Installation Guide ist das extra erwähnt und empfohlen!

    Generell würde ich überlegen beim ersten Voron nicht zu sehr von den Vorgaben abzuweichen. Wenn du den Installation Guide folgst dann ist die Wahrscheinlichkeit groß das die Kiste

    schnell und zuverlässig läuft. Anpassen und umbauen kann man später immer noch....

  • Super, vielen Dank für deine Hilfe!

    Dann werde ich den Pi auch mit dem USB C anschließen.

    Zur Klicky Probe nochmal, mir ist das immer noch nicht so ganz klar, ich möchte nur die Klicky Probe verwenden, den Z Endstop würde ich gerne weglassen (wollen).

    Dazu kann im Klipper ja der virtual Endstop genutzt werden, das ist soweit klar.

    Ich frage mich nur ob ich auf dem Spider, in dem Anwendungsfall, den 3 poligen Z- (PA0) Anschluss verwenden soll ( und welche der 3 Pins ich wie an den Schalter anschließe) oder ob ich den eigentliche 3-poligen Probe Anschluss (Pa3) verwenden soll ( und welche Pins wie belegen).

    Ich würde jetzt, nach Gefühl den PA0 verwenden, das dieser für diese Schalter passt.

    Rechts, direkt neben XYZ- und XYZ+ gibt es noch eine 3-polige Leiste, muss diese dann auf PN08N oder auf BLTouch=5V gejumpert oder gar offen gelassen werden? Hättest Du mal ein Bild von deinem verkabeltem Board?

    Wäre super, wenn ich da Klarheit habe, steht dem Betrieb eigentlich nur noch die Software im Weg ...

    Wenn Du mir mal deine Klipper Config Posten würdest, wäre das auch sehr hilfreich.

    Grüsse Olli

    edit: Omron mit Klicky verwechselt, schade ...

    Edited once, last by zak1976 (February 15, 2022 at 9:24 PM).

  • 1. Problem:

    Ich habe bei meinem Druckkopf ein PT1000 eingebaut. Wie konfiguriere ich diesen in Klipper? In der Anleitung steht nur etwas vom PT100. Ich habe das momentan so eingerichtet. Bin mir aber nicht sicher ob das stimmt:

    sensor_type: PT1000

    sensor_pin: PC0 # TE0 Position

    pullup_resistor: 4700

    min_temp: 10

    max_temp: 270

    max_power: 1.0

    min_extrude_temp: 170

    control = pid

    pid_kp = 26.213

    pid_ki = 1.304

    pid_kd = 131.721

    Die Temperatur stimmt irgendwie nicht. Board ist ein Spider V1.0.

    2. Problem:

    Ich habe den berührungslosen XY Endstop (Platine mit Hal-Sensoren) verbaut. Wenn die Magnete nicht in der Nähe sind, leuchtet die LED des Y-Endstop und die LED vom X-Endstop ist aus. Nach Anleitung sollten aber alle Endstops als NC (normaly closed) verdrahtet werden. Dann passt aber der X-Endstop nicht. Auf der Platine kann man da nichts einstellen.

  • Ich habe auch einen PT1000 und habe nur den Typ auf Pt1000 geändert. Alles andere habe ich nicht verändert.

    Zu den Endstops kann ich dir leider nichts sagen. Nutze nur die mechanische Variante mit dem Pin und Druckkopf Mod.

  • Ich habe den berührungslosen XY Endstop (Platine mit Hal-Sensoren) verbaut. Wenn die Magnete nicht in der Nähe sind, leuchtet die LED des Y-Endstop und die LED vom X-Endstop ist aus. Nach Anleitung sollten aber alle Endstops als NC (normaly closed) verdrahtet werden. Dann passt aber der X-Endstop nicht. Auf der Platine kann man da nichts einstellen.

    Die Empfindlichekeitseinstellung steht aber richtig? Und vorsicht mit eisenschrauben, die können magnetisch sein. Verwende an der Stelle nur Edelstahlschrauben.

  • Die Empfindlichekeitseinstellung steht aber richtig? Und vorsicht mit eisenschrauben, die können magnetisch sein. Verwende an der Stelle nur Edelstahlschrauben.

    1. Problem:

    ######### PT1000 4.7K #####################

    #sensor_type: PT1000

    #sensor_pin: yourpin

    #pullup_resistor: 4700

    #min_temp: 10

    #max_temp: 350

    #max_power: 1.0

    #smooth_time: 3.0

    ######### PT1000 #####################


    ######### PT1000 1.8K #####################

    #sensor_type: PT1000

    #sensor_pin: yourpin

    #pullup_resistor: 1800

    #min_temp: 10

    #max_temp: 350

    #max_power: 1.0

    #smooth_time: 3.0

    ######### PT1000 #####################

    2. Problem:

    Hast Du die Empfindlichkeit deiner Hall-Sensoren für XY schon einmal verstellt?
    Das die Lämpchen immer leuchten, weißt du? Sie unterscheiden sich zwischen leuchten und hell leuchten.

    Also, bei mir laufen die Sensoren einfach unter:
    endstop_pin = PX XX (also ohne das ^ für den PullUp vor dem Pin)

  • Hast Du die Empfindlichkeit deiner Hall-Sensoren für XY schon einmal verstellt?
    Das die Lämpchen immer leuchten, weißt du? Sie unterscheiden sich zwischen leuchten und hell leuchten.

    Hmm verschiedene Varianten?: Ich habe z.B. eine BetriebsLED - die leuchtet immer. Und die x/y leuchten nur wenn beim Magneten sonst aus. Also An/Aus nicht unterschiedlich hell. Evtl. ein Flackern, wenn gerade so noch in der Reichweite des Magneten.

  • Hmm verschiedene Varianten?: Ich habe z.B. eine BetriebsLED - die leuchtet immer. Und die x/y leuchten nur wenn beim Magneten sonst aus. Also An/Aus nicht unterschiedlich hell. Evtl. ein Flackern, wenn gerade so noch in der Reichweite des Magneten.

    Okay, dann bitte aufmerksam beobachten und schauen welche Version verbaut ist. Bei mir jedenfalls geht´s Licht ganz aus, wenn "triggered"

    Aber grundsätzlich sollte ja "open" der Status in Klipper sein, insofern kein Magnet in der Nähe. Sollten die Endstops fälschlicherweise als "triggered" angezeigt werden, so muss ein "!" vor den Pin gesetzt werden. Damit ist die Konfiguration so einzustellen, dass die Endstops mit ihrem jeweiligen Status richtig erkannt werden.

  • Bei mir:

    Code
    Send: QUERY_ENDSTOPS
    Recv: x:TRIGGERED y:TRIGGERED z:open

    Wenn x/y homed (also hinten rechts bei den Magneten) - alle LEDs an :)

    Code
    Send: QUERY_ENDSTOPS
    Recv: x:open y:open z:open

    Nach full home also in der Mitte über dem Bett. LEDs aus (ausser Betrieb die ist nat. immer an).

  • Bei mir leuchtet eine LED wenn die Spannungsversorgung eingeschaltet ist. Allerdings geht bei mir eine LED an und die andere LED aus wenn ich mit dem Magneten Richtung Sensor komme. Verbaut habe ich ebenfalls Edelstahlschrauben. Die Tiggerschwellen habe ich auch mit den Potis eingestellt. Bei mir ist also ein Endstop NO und der Andere NC. Sehr wahrscheinlich gibt es da unterschiedliche Platinen?

    Im Klipper Status steht einer auf Open, der Andere auf triggert. Wenn ich mit dem Magneten ran gehe, ändert sich die Einstellung auf triggert und der Andere auf Open.

    Edited 2 times, last by Mathes (February 20, 2022 at 3:55 PM).

  • Würde mich eher wundern wenn das für x/y unterschiedlich ist, warum sollte es - macht irgendwie technisch keinen Sinn. Ich vermute bei einen der beiden ist das Poti am falschen Anschlag. Oder Magnet verkehrt rum :)

    Also ich habe die Version wie hier RE: Voron 2.4 3D Drucker - Selbstbau Tagebuch

    beschrieben. Wollte mir erst keiner glauben, dann gab es eine intensive Diskussion im Voron discord mit dem Schluss, dass die SMDs eigentlich falsche verbaut sind. Bzw. die position relativ zu den Magneten nicht mehr passt. Das führt aber eigentlich eher dazu, dass die Magneten nur schlecht erkannt wurden da in einem theoretischen "Nullfeld".

  • Zu meinem Temperaturproblem mit dem PT1000 Sensor habe ich den Fehler sehr wahrscheinlich gefunden. Die angeblichen PT1000 Sensoren von Trianglelab haben bei Raumtemperatur nur etwa 300 Ohm anstatt 1086 Ohm. Da sind irgendwelche Sensoren in der Tüte nur keine PT1000 :(

    Jetzt muss ich mir erst einmal neue bestellen.

  • Welche genau hast Du denn von TL bestellt - habe auch einen von denen verbaut.
    https://s.click.aliexpress.com/e/_Aed1wx

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!