Voron 0 Selbstbau - Diskussionen- und Kommentarethread

  • OK - sind bei mir vermutlich zentel - leicht anziehen (also wirklich leicht) OK aber sobald man die Stepperschrauben stärker anzieht ist es vorbei - evtl. nehme ich das doch nochmals auseinander und schmiergel die Oberfläche etwas ab.

  • Ist das nicht egal?

    Nachdem ich den Riemen gespannt habe ziehe ich die Stepper Schrauben sowieso an.

    Da soll sich dann ja auch nichts mehr bewegen nach dem spannen?


    Bin gespannt wie sich das PC-CF bei dir macht. Habe gelesen das es nicht so gut geeignet sein soll weil sich die Schrauben immer wieder lösen können.


    Hab davon auch noch eine Rolle im Schrank.


    Werde meinen ersten V01 dann später überarbeiten und mit einem günstigen V6 Hotend und dem Sherpa Mini ausstatten.

    Damit will ich mich dann auch einmal an PC-CF versuchen.

  • Muss eh nochmal zurückbauen - habe ein plastikteil angerissen beim Schraube anziehen. Dachter das Schraubenloch wäre durchgängig war es aber nciht. Dabei kann ich gleich mal versuchen die rausgehüpfte Lagekugel wieder reinzubekommen ohne das andere davon springen... Naja dauert dann halt doch wieder länger als gedacht.

    PC-CF von Priline soll scheinbar auch PETG enthalten (Gerücht!) keine Ahnung ob das Sinn ergibt auf jeden Fall würde es dieTemp.emfindlichkeit erklären. Vermutlich drucke ich die die wenige PC-CF doch nochmals mit ABS zumindest die bei beweglichen Teilen. Den zweiten werde ich vermutlich komplett in Bunt drucken habe mir gerade eine Kiste mit alle eSUN Farben besorgt.

  • So, bin jetzt mal dazu gekommen mich wieder an den V0.1 zu setzen und hier mal die Stolperfallen in die ich getappt bin.


    1) Z-Achse Der Motor brummte nur und bewegte sich wenn überhaupt immer nur in eine Richtung. Erste Vermutung Kabel am Motor vertauscht, aber wer denkt schon das LDO sowas macht. Also das gleich verworfen und angefangen den Z-Motor(mit eingebauter Leadscrew) ausgebaut um zu prüfen ob vielleicht die Z-Achse zu schwer geht, was ein großer Schei.. bei V0.1 ist. Am Ende war doch ein Dreher im Kabel...argh!

    2) Z-Achse die Zweite. Jetzt geht alles, aber beim Homing und man. wieder hoch fahren des Beds auf 0 ist noch 5mm Platz zwischen Bed und Nozzle. Z-Endstop verstellen, von wegen. Der Weg auf den Schienen reicht nicht, obwohl ich die Abstände in der Anleitung genau eingehalten habe, nochmal alles lösen, 5mm hoch schieben und wieder fest schrauben und dabei nicht das ganze Alignment versauen.

    3) Kabelkette zu lang. Bei homing der X und Z Achse rauscht der Kopf in die Kabelkette. Kann man zum Glück leicht kürzen, jedenfalls bei der Igus.

    4) A/B Motor. X-Achse war ok, aber auf der Y Achse fuhr der Kopf in die falsche Richtung. Lösung ist die Stecker von A und B Motor zu tauschen. Ich will ja nichts sagen, aber auch hier LDO Motoren.


    Der ganze Rest hat soweit auf Anhieb geklappt. Jetzt geht es ans Tuning und Druckprofile.


    Aber als Tipp, ich habe es leider zu spät gesehen, das sollte Nerven sparen:


    https://github.com/VoronDesign…s/zruncho/V0_No_Drop_Nuts

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!