Voron 2.4 Selbstbau - Diskussionen- und Kommentarethread

  • Moin Moin,


    nach dem lesen deines Bautagebuches konnte ich nicht anders und habe beschlossen meinen Creality CR6 durch einen Voron 2.4 zu ersetzen.

    Nachdem ich vor zwei Wochen die meisten Teile bestellt habe und diese auch schon sehr zahlreich eingetroffen sind habe ich diese Woche mit dem Bau begonnen.

    Dabei ist mir aufgefallen das mir noch ein paar kleine Teile fehlen.


    Zum Dragon Hotend fehlt mir noch das Heizelement. Wieviel Watt benötige ich dafür? 40W, 50W oder 60W? Ich gehe dann von 24V aus?


    Zum Thermoelement habe ich das so verstanden:


    Thermistor geht bis max. 280 Grad

    PT100 bis 450 Grad aber nur mit Adapterplatine

    PT1000 bis 450 Grad direkter Anschluss aber ungenauer gegenüber PT100


    Wie ist da eure Empfehlung?


    Vielen Dank


    Jürgen

  • Na herzlichen Glückwunsch :) oder mein Beileid.... schaun wir mal - aber dann zumindest einer mehr der Erfahrungen beisteuern kann ....


    ich nehme Standardmäßig 50W Heizelemente.

    Nachdem ich jetzt einige Sensoren probiert habe habe ich jetzt einen PT1000 drin. Du brauchst auch nicht wirklich den SMD umlöten (davon würde ich löttechnisch abraten).

    Gerd hat meine ich einen anderen verbaut.



    ich habe gerade eine Lieferung bekommen - freie Auswahl :) , die 50W TL Heater habe ich auch da. Würde ich zum Alipreis + Versand abgeben. Such Dir aus was Du brauchst und lass es mich wissen.

    • PT100 10€
    • PT1000 11€
    • D500 10€
    • ATC Semitec 104GT-2 104NT-4-R025H42G 2€ (aber nur bis max 280Grad)
    • NTC100k Trianglelab NTC 100K ohm B3950 4.5€ (auch nur bis 280Grad


    • 50W Patrone 6€

    Wenn hier größeres Interesse besteht - bestelle ich auch mal mehr und pack die in den Shop

  • Hallo Tackla,

    endlich mal einer der nicht bloß liest, sondern dabei sein will :-)


    Heizelement:

    Habe z.Z. eine 60W (natürlich 24V) aber Watt is Watt :-) drin und

    Probleme bei 300mm/s Print-Tests gehabt (scheinbar zu kalt) - kann aber an allem möglichen liegen.

    Werde beim nächsten Umbau ne 70er Patrone einsetzen, macht die Elektronik locker mit.


    Sensor:

    Ich weiß nicht, wo die Idee her kommt, daß der PT100 ungenauer als der PT1K sein soll.

    Eigentlich müßte es umgekehrt sein, beide haben eine ungefähr lineare Kennlinie,

    aber der PT100 benötigt einen Verstärker mit all seinen sicherlich nicht ideal

    linearen Kennlinien.

    Vllt. kann mir das mal jemand erklären ;-)

    Mein D500 ist noch auf dem Ali-Weg - kann also noch nicht berichten.

    @Olaf: Danke für die 500er Kurve - muß dann nicht selbst eintippen :-)


    Hotend:

    @all: Warum eigentlich der Drachen-Heizer? Der V6 verteilt doch über eine große Fläche schön gleichmäßig Hitze.

    @Olaf: Habe noch keine Hitzeprobleme am Sensor gehabt.

  • ALso ich mag den Dragon hauptsächlich weil er sich nicht verdrehen kann - ähnlich Mosquito. Für Highflow gibt es ja den Dragon highflow mit längerer Heizzone.

    60W patrone habe ich auch noch eine da - aber aktuell nur als Reserve/wenn ich mal wieder umbaue - was ja schon mal vorkommt :)

    Mein D500 ist noch auf dem Ali-Weg - kann also noch nicht berichten.

    @Olaf: Danke für die 500er Kurve - muß dann nicht selbst eintippen

    meine Kurve ist vom Sliceengineering 450! oder meinst da etwas anderes?

  • Mir muss nochmals jemand das mit dem BedMesh und der Probe (z_offset) erklären - dreh gerade am Rad.

    Mal habe ich einen Abstand von 1.49 dann wieder 1.84 dann 1.7 - immer im Lauf gleich auch nach mehrere G28 runden etc. aber irgenwann meint er dann den Abstand der Probe anders melden zu wollen.


    ich stelle hier glaube ich gerade einen Weltrekord in QGL und homing auf...


    meine das hier: in dem Fall 2mm ist direkt nach einen Kaltstart des Druckers. Vor dem reboot war es 1.49mm - sollte das nicht immer gleich sein?


    Edit: Des Rätsels Lösung waren nicht richtig fest angezogene Schrauben für die Probe. Je nach dem wie man irgendwann am Kabel gewackelt hat, hat diese sich dann verschoben :(


    printer.cfg

    Deswegen nutze ich noch den zEndstopp mechanisch - d.h. der Druck passt - Abstand zum Bett. Beim Bedmesh ist kommt es ja auch nur auf die differenzen an aber ein umstellen auf virtuellen endstop traue ich mich so nicht.


    und hier noch die bed_mesh config zu den Ergebnissen oben:

    Code
    [bed_mesh]
    speed: 120
    horizontal_move_z: 8
    mesh_min: 35,35
    mesh_max: 330, 290
    probe_count: 5,3
    relative_reference_index: 7
  • Schon mal Vielen Dank für eure Infos.


    Ich muss da erstmal drüber schlafen...bin heute Abend zu müde mich damit weiter zu beschäftigen.


    Ja Olaf da hast du recht...ist ein spannender Weg den man mit so einem Projekt beschreitet.

    Und wenn es nahezu perfekt werden soll dann wird es noch herausfordernder. Aber das macht für mich auch den Reiz aus.


    Den Rahmen habe ich schon mal zusammengebaut. Habe ich mir über Fermio bestellt. Solide gefertigt und verarbeitet. Passte alles problemlos. Würde ich wieder kaufen.


    Dafür muss ich die Hälfte der Robotdigg Rails nacharbeiten. Eine habe ich reklamiert. Da fehlen auf einer Seite ein Drittel aller Kugeln . Ist dann eine schöne Arbeit fürs Wochenende :)



    So Morgen geht es weiter.


    Bis dann

  • Gute Nacht!


    Ich habe ja chinesische HiWin Rails - weiss man halt nie so genau ob es Markenoriginalware ist - aber ich habe nur einen Wagen auseinander genommen und dann festgestellt, dass 0 dreck drin ist alles super sauber und fetten reicht. Auf die Kugelspielchen konnte ich auch gerne verzichten. Dafür waren die auch gut teuer :( (trotz China).

  • Gerd hatte ja oben geschrieben, dass ich unterschiedlicher absolute Triggerpoint bei der Probe bekomme. Ist das bei Dir nicht so? DU nimmst die ja auch als virtuelle endstop, das dürfete dann aber nicht funktionieren wenn die Ergebnisse an verschiedenen Tagen mal um einem mm auseinander liegen. bei hundertstel würde ich mir das ja noch gefallen lassen....


    Also Szenario:

    Vorgestern: G28,QGL,G28,QGL -> QGL (zweiter Lauf) oder Probe_Calibrate Abstand 1.8 mm

    Gestern G28,QGL,G28,QGL -> QGL (zweiter Lauf) Abstand 2mm

    Heute G28,QGL,G28,QGL -> (wieder zweite Lauf) Abstand 1.4mm

  • Nunja....


    den Drachenheizer habe ich einfach bei vonwange mitbestellt. Habe mir da keine großen Gedanken gemacht. Gegenüber dem Creality Heizer ist alles Hightech :)


    Gestern ist dann das Elektronik Kit von Ali nach genau 14 Tagen bei mir eingetrudelt. Bin da voll auf der Seite von Olaf, einige Teile kann man gut einsetzen und andere sollten lieber nicht genutzt werden. Würde ich mir nicht mehr kaufen wenn denn alles einzeln in vernünftiger Qualität über ein oder zwei Shops lieferbar wäre....


    Das Schrauben Kit habe ich über Ali aus Spanien erhalten. Ist Ok, würde ich wieder so machen.


    Das Mechanik Kit habe ich auch über vonwange bezogen. Macht einen Super Eindruck. Zwar etwas teurer aber falls der Zoll zuschlägt ist der Aufpreis auch nicht so hoch. Auch hier Daumen hoch.


    Einhausung werde ich dank den Erfahrungen von Olaf nicht in China bestellen. Warte dann lieber bis die in Deutschland lieferbar sind.


    So mal schauen was meine ABS+ Drucke machen...

  • Einhausung werde ich dank den Erfahrungen von Olaf nicht in China bestellen. Warte dann lieber bis die in Deutschland lieferbar sind.

    Würde ich heute auch so machen - so billig waren dann die PLastikteile aus China auch nicht. Die Türen konnte ich komplett wegwerfen - total schräg gesägt. Die Bodenplatte und co ist maßtechnisch OK gewesen, aber ich würde hier Alucomposite nehmen.

    Wenn man super sauberen Cut möchte womöglich Lasercut, aber das ist evtl. zuviel des guten kommen eh irgendwann Kratzer rein.

  • Hmm - mittlerweile sind glaube ich alle ausgetauscht :)


    Die Elektroniklüfter wirklich wegen Lautstärke (die 12V sind flüsterleise im Vergleich), da mir die sonst direkt in Kopfhöhe ins Ohr dröhnen. Den Partfan musste ich tausche weil er angefangen hat unrund zu laufen (Lagerschaden). Der HB Fan ist auch getauscht, das war aber eher weil ich mit den Kabel rumgespielt und die kaputtgemacht habe (LED und Magnethalterungsprojekt).

    Ach ein orignal ist noch drin .... tada ... der Exhaustfan - aber der ist nichtmals angeschlossen :(

  • Alles irgendwo im Tagebuch .... sorry wenn ich die Blogposts zu den einzelnen Themen mache gibt es das etwas konzentrierter, das kann aber noch ne ganze Weile dauern. Die 12V Sunon waren meine ich Reichelt - Rest ebay und Amazon. Beim Partkühler gibt wegen der Maße nicht so viel Auswahl.


    OK weil Du's bist - habs mal rausgesucht: :)



  • Moin Olaf,


    deine Fortschritte schauen Super aus.


    Bin mal gespannt ob die Wandmontage für deinen Voron Geräusche ins Mauerwerk überträgt.


    Mein Cr6 steht zur Zeit auf einer Werkbank die an der Wand festgeschraubt war...bei mir wurden dadurch im Betrieb die Vibrationen/ Geräusche des Druckers aufs Mauerwerk übertragen.

    Ich konnte die Laufgeräusche des Drucker ein Stockwerk höher leise aber deutlich wahrnehmbar als Brummtöne hören.


    Die Lösung war dann die Werkbank von der Wand lösen und unter dem Drucker habe ich eine Gummigranulat Matte ( Aus dem Baumarkt für Waschmaschinen angeboten ) zugeschnitten und drunter gelegt. Seitdem höre ich im Stockwerk darüber nichts mehr.


    Bei mir geht es langsam aber sicher mit dem v2.4 weiter. Habe jetzt fast alles zusammen. Was jetzt noch fehlt sind die Enclosure Teile vor allem für den Boden.


    Ansonsten habe ich schon das nächste Projekt im Kopf....der V0 lacht mich an und sagt zu mir bau mich als nächstes... Bevor der Zoll immer zuschlägt werde ich dafür noch die benötigten Teile in China bestellen. Rest kommt dann aus Deutschland. Soll definitiv hochwertige Teile erhalten. Möchte damit kleine filigrane Teile für mein Modellbahn Hobby drucken.

    Es ist für mich wirklich erstaunlich was Altesel im Stummiforum aus einem UM2 herausholt. Da möchte ich mindestens auch hin. Wobei mal schauen wie dicht der 2.4 da ran kommt...


    Aber wie bereits per PM angekündigt läuft diesen Monat finanztechnisch nicht viel...dafür hat unser Wagen neue Bremsen und eine neue Batterie. :)

  • Da stand vorher schon ein Qidi-XMax (ohne Fliese)und ohne Kopfanstossdämpfkanten :) (ist auf Kopfhöhe).

    Hört man nicht, aber die Wand ist auch eine Doppelhauszwischenwand super schallisoliert - im Nachbarhaus ist ein Schlagzeuger unterwegs - den hört man auch nicht.


    Für filigrane Teile würde ich eher auf resin gehen, zumindest wenn die mechanisch nicht hoch belastet werden. Mir war aber die chemie im Haus (Katzen... und wir selber nat. auch) bisher auch ein Dorn im Auge, sonst hätte ich vermutlich einen.

  • Nee Stinker kommen mir nicht ins Haus. Das ganze Handling gefällt mir überhaupt nicht.


    Wenn man seinen hochwertigen Würstchenleger im Griff hat und mit kleinen Düsen arbeitet dann geht das bis zum Maßstab 1:87 richtig gut.


    Aber als erstes Projekt für den 2.4 wird es Groß. Meine Frau wünscht sich für den Vorgarten einen Leuchtturm....

  • OK 30+meter hoch? :) Druckzeit 5 Jahre....

    Ist ABS FIlament eigentlich mittlerweile UV resistent oder nimmst Du ASA...? Leider findet man das ja meist nicht immer auf den Verkaufsseiten als Info.

  • Ja,


    da bin ich mir auch noch nicht sicher. Wird wohl Asa werden. Soll so 1 Meter hoch werden.


    Evt. werde ich im inneren ein HT Rohr für die Stabilität mit einarbeiten und Außen Klarlack drüber ziehen.

    Homematic Anbindung mit Licht und Solar steht auch im Anforderungs Katalog meiner Frau.


    Mal schauen wie dein Experiment mit dem HF Drachen weitergeht. Könnte die Druckzeit massiv reduzieren?

  • Mal schauen wie dein Experiment mit dem HF Drachen weitergeht. Könnte die Druckzeit massiv reduzieren?

    höhere Layer und größere Nozzle, irgendwann ist aber mit dem 1.75mm Filament schluss mit stepper vortrieb - der wird so schon gut heiss. Da wäre evtl. ein Bowder setup mit außerhalb des Eclosures liegendem Stepper gut.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!