Posts by mahoma30

    Der DC-DC-Wandler und der Hybrid kommt erst Juni auf dem Markt, somit noch keine relevanten Daten vorhanden.
    Betreffs Norwegen kann ich vielleicht im November da hinfahren, da ich in dieser Zeit zu Besuch bei Freunden auf Sylt bin. Da kann man aber noch einmal später drüber reden.

    Hallo Leute,


    habe jetzt mir mehrer Wochen Lösungswege für einen Speicher erarbeitet und mich nun für eine DC-DC-Lösung entschieden. Folgender Batterieladereegler soll verwendet werden:
    http://www.midsummerwholesale.…ttery-Storage/sp3000.html
    Die Möglichkeit mit einen Hybrid-WR ( http://www.mosopower.com/en/Pr…2003_100000237284375.html ) ist als Ersatzlösung aber noch nicht ad Akta gelegt.
    Jetzt muß ich nur noch rausfinden, ob und wie des REC-BMS mit dem Laderegler zusammenarbeitet.
    Meine Frage hier in die Runde: Wenn von euch jemand dieses Jahr nach Norwegen fahren sollte, um Batterien zu holen, hätte ich Interesse an ca. 10kw ( 21 Module). Wenn es arbeitstechnisch bei mir auch zu der zeit möglich wäre, würde ich sogar mitkommen. Alles andere dann bei Interesse. Na ja, jetzt kommt wenigstens die Zeit, wo vom Dach genügend Strom runterkommt und monatlich ein Lächeln auf's Gesicht zaubert.


    In dem Sinne, noch Frohe Ostern


    Gruß Holger

    Hallo Gleichgesinnte,


    habe durch Zufall dieses Forum hier gefunden und interessiert sowie begeister durchgelesen. Es ist schon unglaublich, wie man für sich selber Autobatterien ,,zweckentfremden,, kann und solche guten sowie kostenüberschaubaren Ergebnisse erzielt. Natürlich ist Grundvoraussetzung die Bezugsmöglichkeit dieser Zellen, was in D ja nicht so gegeben ist. Habe selber seit letzten Jahr eine 6,25kw-PV-Anlage mir angeschafft und bin nun auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten des DV und der Speichermöglichkeeit des Überschusses. Der Kauf von Fertigsystemen scheidet für mich schon aus Kostengründen aus und so nen Staplerakku möchte ich mir eigentlich nicht in Keller stellen. Als WR habe ich mir einen Hybrid vorgestellt ( Infini oder Moso ) und zum Anfang vermutlich erst mal 252Ah OGIs von Hoppecke. Komm da beruflich gut ran. Als Ausbaustufe danach evtl. Li-On wie bei euren Systemen, natürlich etwas kleiner. Werde auf jeden Fall diesen Forum hier treu bleiben und alles weiter verfolgen.


    Gruß Holger