Posts by peter pan01

    Ok,


    danke für die Empfehlung vor allem mit dem e-Meter.


    Das mit dem 70% hart war auch meine Überlegung. Was für mich unklar war/ist, ist die Sache mit dem Wechselrichter für den Speicher. Ich dachte an eine Lösung mit einem Wechselrichter der auch den Speicher bedienen kann. So wie ich das jetzt verstehe, brauche ich einen Wechselrichter um die zwei Strings anzuschließen und eventuell einen Batteriewechselrichter für den Speicher bzw. den dritten String dann an einen Batteriewechselrichter anzuschließen um den Speicher zu bedienen.


    Wie wird das dann technisch angeschlossen sollte ich mich jetzt für den Speicher entscheiden?


    Sorry für die anfänger Fragen aber wenn ich schon dran bin dann richtig :-)

    Genau so ist das. Es darf nichts dazwischen kommen dannkommt man gegen +/- 0.
    Ich lassen erstmal die 10kWp Anlage bauen allerdings so ganzaus dem Kopf ist der Speicher noch nicht.
    Wie würdest du die Anlage bestücken wenn du im Hinterkopfhättest eines Tages so ein Speicher einzubauen und der Möglichkeit die Anlageauf ca. 16kWp zu erweitern?

    Hallo Olaf,
    danke für die Antwort. Ich habe inzwischen auch eine kleine Wirtschaftlichkeitsrechnung durchgeführt. So wie du sagst finanziell lohnt sich das nicht. Man käme im Laufe des Batterielebens vielleicht +/- 0. Ich habe jetzt eine Pelletheizung mit Puffer den ich im Winter Tagsüber laden kann sollte Leistung von der PV kommen. Es wird Wahrscheinlich in der Übergangszeit der Fall sein Frühherbst und Frühling wo man heizen muss. Dann wäre sowieso kein Strom vom Dach was man abspeichern konnte.
    Ich möchte in ein bis zwei Jahren ein Elektroauto anzuschaffen sodass, ein höherer Eigenverbrauch gegeben wird.


    Mich reizt das Thema sehr nur das musste sich finanziell zumindest selber tragen.
    Was ich jetzt noch am Überlegen bin eventuell sich ein 2,5 bis 3 kW Speicher zu basteln um Über die Nacht zu kommen. Wäre der Aufwand dem großen Speicher Gleich zu stellen oder könnte man das relativ kostengünstig bewerkstelligen?


    Gruß
    Peter

    Hallo,
    mein Name ist Peter und bin so zu sagen vom Photovoltaik Forum hier weitergeleitet worden.
    Ich bin momentan eine PV Anlage am planen. Sollte eine 10 kWp sein. Jetzt hat sich bei mir die Möglichkeit ergeben eine Leaf Batterie zu erwerben sodass, natürlich die Überlegung kam die Batterie als Hausspeicher zu betreiben. Es handelt sich um eine 24 KWh Batterie.


    - Was wäre die optimale Größe der PV Anlage um die beste Zusammenarbeit zu erreichen? (Standort NRW nähe Aachen)
    -Welche Komponente soll ich da wählen ?


    Zurzeit ist die Anlage in zwei Strings geplant (Süd und West) alternativ stände noch die Ostseite zur Verfügung.
    Zum Lastenprofil kann ich nur sagen 3500 kWh im Jahr Haushaltstrom plus 7kW Luftwärmepumpe für Heizung und Warmwasser mit Pufferspeicher.


    Ich würde mich über eine Antwort und Anregung freuen.


    Gruß
    Peter