Posts by administrator

    Hallo


    im Upgrade V1 Blog hatte ich ja schon geschrieben wie man sich das Paket selber zusammenbaut und was für Teile man sich bestellen muss wenn man via Ali-Express bestellt. Da das recht aufwändig ist habe ich mich entschlossen ein fertiges Upgrade Paket anzubieten. D.h. sämtliche Hardware wird geliefert optional mit Zusammenbau (dann mache ich auch einen Funktionstest) und/oder stärkerem Heizmodul.





    Montage des Schlittens im Drucker

    Dazu erstmal den originalen Schlitten demontieren. D.h. Filment raus, Drucker aus und aus lassen, Verbindungskabel lösen (das Flachband). Dann Druckkopf abnehmen und den Zahnriehmen halter lösen.


    Hat man den Halter gelöst (alle Schrauben und den Zahnriemen) kann man den Schlitten aus den Gleitlagern hebeln. Dazu mit einer Hand von oben an der Vorder- oder Hinterkante ziehen und mit der anderen leicht mit einem flachen Schraubendreher den Schlitten von unten aushebeln. Dabei nicht die Lager oder die Schienen verkratzen!


    Nun den neuen Schlitten aufsetzen und festklemmen (die 4 Gleitlager in die Aussparungen drücken). Die Zahnriemen dabei schon mal in die richtige Position bringen. Wo genau auf dem Riemen man den Schlitten aufsetzt ist egal - die Kalibrierung erfolgt später.

    Firmware Anpassungen & Kalibrierung

    Jetzt den Drucker wieder einschalten - noch nicht auf den Homeknopf drücken oder die Endanschläge testen! Sprich der Druckkopf sollte erstmal nicht in Bewegung geraten.

    Code


    Code
    M8002 I0;Reverse X motor direction
    M8005 I1;Reverse stepper motor direction
    M8011 S0.002388919;E-steps
    M8020 S0;Disable firmware retraction
    M8024 I260;X Maximum stroke
    M8025 I190;Y Maximum stroke
    M8026 I190;bed height change
    M8500;Save changes


    Das Ganze als .gcode abspeichern und drucken. Es kommt nat. kein Teil dabei heraus aber die FW wird leicht anders Konfiguriert - der Druck dauert nur eine Sekunde. Die ersten beiden Kommandos drehen die Richtung des X-Motors und des Extruders um. Das nächste Kommando passt die anzahl Schritte des Extrudermotors dem 3:1 Getriebe des BMG Extruders an (diese Wert auch muss auf M8011 S0.00119446;E-steps geändert werden wenn man einen 0.9 Grad Motor statt dem 1.8Grad nimmt). Dann wird noch die default 3mm retraction deaktiviert (nun über slicer kontrollierbar). Danach werden die Buildvolumeneinstellungen angepasst, da der neue Schlitten sonst evtl. ins Gehäuse laufen würde. D.hg. man verliert hier etwas Buildvolumen. Die Werte sind hier ca. 1cm kleiner (für X-plus für den x-max kann man entsprechend größere Werte nehmen) als vermutlich möglich - dies nur zu Sicherheit, bitte bis an den maximalen Wert herantasten (leider unterscheiden sich die Drucker je nach Serie etwas).

    Drehrichtung prüfen

    Jetzt etwas Filament bereithalten das Hotend aufwärmen und prüfen ob er in der manuellen zuführe das Filament auch sauber einzieht bzw. ob der auswurf funktioniert. Hier geht es darum zu prüfen ob sich der Extrudermotor in die richtige Richtrung bewegt. Wenn das passt prüft man die Bewegung des Schlittens indem man den Schlitten manuell in die Mitte schiebt und über das Touchbedienfeld den Schlitten bewegt. Hier sollten alle Richtungen passen. Seit dabei vorsichtig, nicht zu oft/schnell drücken - der Schlitten rennt solange bis alle Komandos abgearbeitet sind.

    Buildvolumen und Homeposition einstellen

    Nun vorsichtig manuell in die Homeposition fahren (über das Touchpanel) - Homeposition ist hinten rechts. Beide Endsensoren (x und y richtung) sollten sauber aktiviert werden bevor der Schlitten in das Gehäuse oder den y-Step motor fährt. Sollte das passen Schlitten nochmals manuell in die Mitte schieben (einfach mit den Hand) und den Homeknopf am Panel drücken. Der Schlitten sollte nun sauber automatisch in die Homeposition fahren und die Endanschläge auslösen (das typische Piep piep... kommt). Sollte der Kopf am Ende mit Gewalt einschlagen habt Ihr vorher etwas falsch gemacht :( Bitte Drucker sofort ausschalten und nicht RATTERN lassen.


    Nun geht es als nächstes darum das maximale Buildvolumen (das wäre dann die vordere linke Position, also gegenüber der Home, OK Z kommt später mit dem Bedleveling) festzulegen. Oben hatten wir ja die Werte:

    Code

    Code
    M8024 I260;X Maximum stroke
    M8025 I190;Y Maximum stroke
    M8026 I190;bed height change

    genommen es sollten aber größere Werte möglich sein.
    Für X-Max: Speziell wenn man noch den Hebel am Extruder etwas kürzt


    Nachdem man die maximal Z-Höhe ermittelt hat kann man ein erstes Fast leveling durchführen (immer noch die Schrauben am oben Teil des Schlitten gelockert). Nachdem das erste Fastlevel OK macht man ein normals leveling (in dem die 3 Punkte und der Mitlpunkt) abgefahren werden. Danach nochmals ein kurze Fastleveling und wir sind good to go!!! :love:

    Anmerkung: man kann mit eine Wasserwaage das Bett voreinstellen zumindest so das recht/links hinten einigermaßen gleich hoch ist. bevor man startet. Dazu muss der Drucker natürlich auch eben stehen.


    Sodele das war's ich hoffe mal es hilft Euch - gerne helfe ich auch so weiter einfach unten kommentieren oder mich anschreiben. Ich bin sicher es ist noch die eine oder andere Frage zu klären und ich würde die Anleitung gerne so gut wie möglich machen. Lest Euch auf jeden fall auch die Anleitung von Chad durch und die Kommentare der Nutzer dort.

    Zur Zeit ist eine OS Redundanzplatte ausgefallen. Ersatz ist unterwegs - Daumendrücken, dass die andere so lange aushält. Weiterhin sind einige Windowsupdates seit langem fällig -> es kann nächste Woche zu ein paar Downtimes kommen. Gestern hatte ich die erste Welle installiert - leider gab es ein paar diskfull issues auf dem ISCI Storage was den updatevorgang verlangsamte.