Tesla Model 3 Akkuheizung beim oder vor dem Laden

Moin,


hier mal eine kurz Zusammenfassung zu dem Akkuvorheizverhalten des M3 (Stand Dec. 2019).


  • Voweg sowohl an AC (Wechselstrom) als auch an DC (Gleichstrom) heizt das Model 3 den Akku vor oder bzw. während des Ladevorgangs auf.
  • Sonderfall währed der Fahrt: Hat man einen Supercharger als Ziel und befindet sich der Akku noch nicht in der Wohlfühltemerpatur (>30 Grad bei kleiner 50% SOC) so heizt er den Akku auch während der Fahrt. Bei zu kleinen SOC Ständen (unter 20% meine ich) passiert dies jedoch nicht mehr.

Die AC Ladung:

5A (Minimum) Ladestrom -> 3kW für Batterieheizung

100% in Heizung



~10A Ladestrom -> 6kW für Batterieheizung

100% in Heizung


16A (Maximum)Ladestrom -> 6.5kW Batterieheizung


Innerhalb von minuten sind die Statoren auf 30+ Grad (beim Start <-3 laut anzeige). Batterieinlettemperatur sieht man auch schön steigen von 1.5 auf 9 Grad (in 10min). Sobald die Batterie warm genug wird die Heizung natürlich abgeschaltet und man kann normal (auch mit wenig Ladestrom) laden.


Nach einer Stunde mit 5A


Batterie >10Grad keine Heizung mehr aktiv - Statoren (gehen durchaus mal über 70Grad) werden wieder kühler. F-Power scheint ein Fehlwert.

Schlussfolgerung: Bei Batterietemperatur <10Grad und kleinen Ladeleistungen die ersten 30min mal einplanen als Heizperiode, erst danach wird da Akku geladen.


Batterieheizkurve 4->10Grad in ca. 20min

Laden am Supercharger:

Ähnliches Bild nur das er hier versucht mind. 30Grad zu erreichen und entsprechen länger heizt. Ab 50% SOC ist gar >50Grad angepeilt d.h. es kann passieren, dass er schon aufgehört hat zu heizen dann aber bei 50% wieder anfängt. Bei ~55Grad fängt er an merklich zu kühlen. Verglichen zu meinem i3 der die max. Temp bei 30Grad zu halten versucht ist das heiss. Offensichtlich versucht hier Tesla die Ladezeit durch mehr Beweglichkeit der Ionen zu verkürzen (höhere Ladeleistung möglich). Nach Verlassen des SuC wird sofern der Akku >50Grad kurz aktiv (Lüfter und Kompressor laufen an) gekühlt und dann passiv (man sieht die Temp langsam fallen). Auf Langstrecke hat man dann typischerweise den Verlauf:

  1. Erster SuC - Aktives Vorheizen auf der Fahrt zum SuC
  2. Heizen am Suc auf bis zu 50Grad - kann temporär auch mal ~55Grad werden
  3. Kühlen auf <50 Grad bei Verlassen
  4. Passives runtergehen bis ca. 30Grad (liegt jetzt am Fahrstil ob es überhaupt fällt oder wie schnell)
  5. Man kommt tpischerweise mit ~Grad beim nächsten SuC an, so dass weitere akltives Heizen kaum nötig ist weiter mit 2.

SUC Heizen mit 6.5-7kW bei über 50% SOC und
Cell Temp <50C

Laden an DC (nicht SUC):

Habe ich noch nicht getestet vermute aber ähnliches Verhalten wie am SuC auch wenn die Ladeleistung evtl. nur 50kW oder weniger beträgt.

Falls jemand das Verhalten verlässlich kennt bitte mal kommentieren (keine Vermutungen bitte).

Nachtrag 24.12.2019 Christmasedition :):
Ja wie beim SuC - leider, wäre schön wenn Tesla DC SuC und non SuC unterschiedlich handhaben würde. Hat teils 7.5kW in die Statoren geballert um die Batterie auf 50Grad zu heizen. Gefühlt wäre es schneller ohne Batterieheizung dafür volle 50kW in die Batterie zu laden (Ausnahme sie ist so kalt das wirklich keine 50kW Ladung möglich ist).

Nachtrag zur Vorklimatisierung

In den Kommentaren kam die Frage auf ob die Batterieheizung auch anspringt, wenn man vorklimatisiert. Ja das tut sie, zumindest wenn der SoC hoch genug ist. Auto ist NICHT an einer Ladestation angeschlossen.

Celltemp 4 Grad (außen -3), Statoren heizen Inlet ist auf 5.63Grad


sobald man die Klima wieder ausschaltet gehen auch die Statoren wieder auf null Leistung. Sorry für die schlechte Bildquali extra von außen durch das geschlossene Auto fotografiert. Ca. 10.8kW werden aus der Batterie gezogen (davon 6.5kW für Batterieheizung und 3.x kW für Innenraum - Rechner und Co brauchen ca. 500W).

Cell temp von 2Grad auf an die 30Grad durch Vorklima

PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System

BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

Comments 8

  • Artikel um Batterieheizung bei Vorklimatisierung ergänzt.

  • Hallo,
    Hast du mit deinem Tool mal probiert, ob die Batterie beim Vorheizen per App (mit oder ohne Stecker drin) beispielsweise an der Wallbox auch angewärmt wird? Bei Model S und X erscheint das ja im Abschnitt "Klima" neben dem Symbol für die Windschutzscheibe auch ein rotes Symbol für die Batterie. Das gibt es bei mir nicht. Und ich kann es mangels Tool auch nicht nachmessen. Wäre super, danke!

    • Ich habe das gerade man probiert (-1°C). Bei Ladestrom 5A braucht es etwa 5 Minuten, bis die 21 Grad Innentemperatur erreicht sind. Danach zieht er aber weiterhin die 5A - mutmaßlich für die Batterieheizung? - und das die Symbol für die Windschutzscheibe verschwindet.


      Um die Temperatur zu halten braucht er sicher keine 5A, also geht die Leitung wohl in die Batterieheizung.


      Das ganze übriges am Kabel angeschlossen aber ohne zu laden.

    • Hm. Anschließendes Laden zeigt aber wieder zuerst einmal eine sehr liebe Zeit an, weil er vorheizen will ...


      So rein phenomenologisch lässt sich das wohl nicht ergründen. Wäre toll, wenn du das ausmessen könntest!

    • Hätte ich gerade gemacht - aber mein Galaxy Pad ist eingefroren :( Zeigt im Auto nur ein Warnsymbol - vermute zu kalt zum einschalten (bei 8% Batterie) ? ... Ich bin mir ziemlich sicher Vorheizen bei genügend Batteriestand heizt auch Batterie mit vor. Ich meine das schon gesehen zu haben (ohne Anschluss an Wallbox). Wenn das Pad wieder angehen mag teste ich heute mal. Ich hoffe das das öffnen des Autos nicht schon zum Anwärmen geführt hat und die Batterie noch kalt bleibt für einen Test.

  • Hallo Olaf,
    mit welcher Software/mit welchem Tool liest du diese Werte aus?
    Gruß Lennart