Posts by Qidiot

    Ich versuch mal etwas Senf dazuzugeben


    1. würdet ihr die standard oder die high flow Verion vom Dragon nehmen?

    Standard.

    Letztendlich halte ich die Qidimechanik selbst für den limitierenden Faktor.
    Die mag über weite Strecken gut sein, aber auch mit einem Extruderumbau wird da kein Ferrari draus.
    Im normalen Druck wirst du dir mit dem HF mehr Probleme aufhalsen als du dir mit dem Standard Freude machst.
    Ausnahme mag da Drucken mit großen Düsen sein, jenseits von 0.6 mm wird es interessant, aber dann würde ich wieder sagen, die enorme Getriebeübersetzung des Orbiters ist da nicht hilfreich.
    Bei soviel Materialförderung wird der ordentlich rotieren. Keine Ahnung ob der das lange mitmacht.


    2. Was würdet ihr für eine Nozzle nehmen


    0,4 -0,5 mm
    Kommt weitgehend darauf an, ob was schnell fertig werden soll oder schön aussehen muss. Je dicker die Düse, desto mehr Details bleiben auf der Strecke.

    Bei Düsen kommst du mit einer eh nicht dein Leben lang aus, für einfachstes PLA nehme ich meist Messing von einem Qualitätshersteller (E3D, Brozzle etc.)
    Plated nehme ich für die meisten anderen Materialien, z.B. ASA, ABS. Aber auch PETG Glow, das braucht eine harte Oberfläche.
    Hält möglicherweise weniger aus als Hartmetall, aber hat sich bei mir als "Universaldüse" bewährt für 90% aller Aufgaben
    Auch hier meist MicroSwiss


    3. was ist die Energetic QIDI X-Plus Powder Coated PEI? Ist die gegenüber der standard Druckplatte besser?


    Gute Frage.
    Ich habe eher das Gefühl, das ist der "neue heisse Scheiss"
    Je nach Angebotslage kostet die 50-80% mehr als die Originale, bislang vermisse ich bei letzterer aber keine Eigenschaft.
    Hält das Teil, feddich.


    4. welches Thermocouple: erste Variante, zweite.

    Einfach Olaf vertrauen 8)

    5. Mit welchem Filament genau druckt ihr den Schlitten aus?

    Ich habe es mit PA-CF versucht, mit zweifelhaftem Ergebnis. Bescheidene Layerhaftung ,rauhe Oberfläche
    Besser von Olaf machen lassen in PC-FR.
    Sieht schöner aus, macht dir keine Arbeit, und er kauft sowiso immer das ganze Filament vom Markt weg :D

    Grüße aus Witten Björn


    Watt, noch einer der aus meinem von allen Geistern verfluchten Kaff kommt =O :D :thumbup: :?:


    Was ich aber an dem Icarus schöner finde ist, die Halterung für die Messuhr


    Der Grund, warum ich den entfernt habe war, dass ich erstens einmal mit dem Ding in das Gehäuse gerappelt bin (vergessen zu entfernen)

    Außerdem stand die Uhr bei Y-Home ja schon fast in der Mitte des Bettes.
    Ich wollte aber das gesamte Druckbett vermessen können.
    Deswegen habe ich eine andere Halterung designed, die man einfach auf die Führungen legt.

    https://www.thingiverse.com/thing:4921212


    Habe ich auch grade mal aktualisiert.

    Tweacarus läuft übrigens super, bisher habe ich PLA+ und TPU gedruckt, geht ohne dass ich irgendwelche Slicereinstellungen gegenüber dem Hercules Mod geändert hätte.

    Momentan grübele ich schon wieder, ob man nicht aus akustischen Gründen die Drehzahl des 4020 Lüfters senken könnte da er ja ohnehin mehr wie der Standard leistet, und dieser reicht ja auch.

    Nein, das habe ich nie geprüft.
    Ich denke aber, die restlichen 2 Zentel werden durch die Unrundheit der Pulley kompensiert, meine Y- Achse eiert jedenfalls wie Sau.
    X ist eigentlich Smooth.

    Bin aber sowiso der Meinung, ein Düsenradius auf 200 mm ist ohnehin besser als das, was die gesamte Fertigungsmethode auf so einem Chinadrucker hergibt.
    Da sind so viele Einflüsse drin (temperaturbedingte Zahnriemenlängung bei geschlossenem Gehäuse, das selbe mit den Plastikbrackets, in denen die Führungsstangen stecken etc.), da mache ich mir um 25 Hundertstel keinen Kopp.


    Beruflich ist das bei mir anders, da bekomme ich bei einem Hundertstel auf 200 mm schon einen Einlauf...

    Nach längerem Hin und Her will ich Twercules endlich mal "in Produktion" geben.


    Das bedeutet, ich würde gerne sowohl diesen Entwurf, wie auch das Final des Tweacarus



    in PC-FR bestellen.

    Dazu zwei Fan Ducts von humebeam für den Icarus, welche für beide Designs passen (müssten).

    Zur Info:


    Tweacarus 1.0 ist auf Thingi Online gegangen.


    https://www.thingiverse.com/thing:5029232


    Hat leider länger gedauert als erhofft weil ich mir gestern noch eine fette Hotend-Verstopfung eingefahren habe.
    Durch das Testen gab es wohl einen Wackelkontakt und der Hotendlüfter lief nicht an.


    Aber ich bin der Meinung, so ist der Fork gebrauchsfähig.


    Als nächstes muss ich nochmal an den Twercules ran für ein paar kleinere Änderungen, dann werde ich die Teile in PC-FR bestellen :)

    Interessanter Entwurf. Rückst Du die Step-Dateien raus? Wäre super. Mein BLtouch funktioniert so nicht ...

    Sobald verifiziert ist, dass man das Design wirklich nutzen kann und nicht nur als Deko auf den Tisch stellen muss geht es, genauso wie "Twercules" auf Thingi online. Natürlich auch mit Step Datei .


    Wie schon geschrieben, im Moment bin ich ziehmlich oft auf Dienstreise, deswegen kommen die Testdrucke zu kurz.

    Noch bin ich nicht hundertprozentig sicher, ob die Kabelführung jetzt passt. Ich hoffe, Samstag kann ich einen abschließenden Druck machen.

    Nachdem ich mit meinem letzten Entwurf einfach nicht glücklicher wurde habe ich die PCB Montage nochmal auf links gedreht.
    Infolgedessen ist eine Version entstanden, die auf den PCB Halter ganz verzichtet und den Fan als eine Befestigung, einen weiteren Haltepunkt mit Rutexgewinde unten nutzt.
    Oben kann eine Schraube mit Mutter rein, ich denke aber auch noch über eine Steck"achse" nach.


    Das Flachbandkabel wird jetzt über einen zugegeben recht dicken Pfosten weggeführt, mein erster Testdruck macht einen recht gute Eindruck, leider ist dort die Tiefe etwas kurz geraten so dass das PCB nicht bis auf die Höhe des Befestigungspunktes kam.

    Das ist jetzt korrigiert.


    Leider spielt mein Job grade nicht mit, deswegen habe ich zu wenig Zeit zum designen und zu drucken.


    Ich stelle das potentielle Final aber mal wieder hier vor:
    Wenn diesmal der Stecker sauber in das Bracket passt belasse ich es wohl dabei.

    Olaf Krause


    Wenn es noch nicht zu spät ist, dann möchte ich den Auftragsdruck auf Eis legen (wenn du sowiso Urlaub machst)


    Dieser Icarus/Hercules Merge hat mir keine Ruhe gelassen, also habe ich heute mal was versucht. Sozusagen die Tw*ercules Crazy Edition.

    Wahrscheinlich bin ich der Einzige, der den Versuch vielversprechend findet ^^ aber ich möchte auf dieser Basis erstmal weiter experimentieren.

    Allerdings bin ich den Rest der Woche selbst auf Buissness-Trip und kann nicht weiter daran arbeiten..


    Kann also vielleicht bis nach deinem Urlaub dauern, bis da was Finales steht.

    Hmmm, mit meinem Testdtuck bin ich nicht ganz so glücklich.

    Zwischen Duct und den "Ohren" habe ich nur gut 19 mm, weswegen ich den Duct nicht reinbekomme wenn der 4020 Fan drin steckt.

    Ist mir ein Rätsel, wie DU den dazwischen bekommen hast :huh:


    Auch die Platine bekomme ich nicht in den Halter, obwohl der, was das betrifft, unverändert ist.
    Als wenn mein PCB dicker wäre. No way.


    Darüber hinaus finde ich die potentielle Kabelführung nicht so furchtbar selbst wnn du recht hast. Für ständig an und abstecken ist das eher nichts.
    Das sollte aber eher die Ausnahme darstellen.

    Ja, deswegen höher (aber schon ein gutes Stück >1cm) :) und dann rüber.

    Werde ich mir nochmal anschauen.


    Aber eigentlich war ich bisher ganz glücklich so tief zu liegen weil das Flachbandkabel nicht so hoch über der Verbindungswelle der Y-Achse liegt.
    Auch in Hinsicht auf Humebeams Ribbon Holder, der ja auch unter der Welle montiert werden muss.

    Nebenbei hat mein X-Plus dafür nicht mal die Löcher, da muss ich leider bohren X/

          

    Passt soweit ich das sehen kann gut. Nur bei der Lüfterhalterung sollte eine Schräge hin damit man da ohne support arbeiten kann.


    Hier ist das mit dem Knick im Kabel noch heftiger. DU könntest das PCB evt. ein Stück hoch un dann nach rechts schieben. Dann schaut das aber nat. ein paar mm oben raus. Zu prüfen ob das wo aneckt.

    Das mit der Schräge habe ich geprüft, leider keine Chance gefunden. Rechts würde es vielleicht noch gehen, links aber ist es jetzt schon sau-eng mit dem Zahnriemen.
    Andererseits muss die Schräge ja schon rund 45° haben damit es ohne Support geht, und dann währe praktisch das halbe "Ohr" weg, was mir aus Stabilitätsgründen weniger gefällt.

    Ich habe es so gelöst dass ich mit Support arbeite, aber in Qidiprint eine Supportblocker unter den gesamten Carriage gesetzt habe und nur unter den "Ohren" Supports zulasse.

    PCB nach rechts geht meines Erachtens nicht weil dann der Motorstecker mit dem Orbiter kollidiert.
    Vielleicht noch 1-2 mm, mehr aber gemäß 3D Ansicht nicht...
    Aber, deswegen brauch ich die Teile in der Hand!

    AUch hier ein Testprint gewünscht? Könnte ich in ABS erstmal machen - kostet halt nur ein drittel von PC.


    Update Print läuft.

    Hier bin ich grade selbst dabei aus PA-CF zu drucken.


    Das schöne ist, Icarus druckt sich viel schneller.

    Ich komme gut unter meine Schmerzgrenze von 12 Stunden bei 30 mm/sec.


    Bedeutet aber trotzdem, ich muss beizeiten trotzdem einem Orbiter Extruder einschiffen lassen.

    Man um das Flachbandkabel abzustecken, das PCB rausnehmen muss (sonst kommt man nicht an die Auslösehäkchen). Deswegen müssen die Kabel länger gelassen werden.

    Das muss ich mir mal genauer anschauen.


    Der erste 90° Knick ist ja bereits im Kabel (zumindest bei mir).
    Somit war mein Gedanke, dass das Kabel dann in einem größeren 180° Bogen mit kabelfreundlichem Radius Richtung Bracket/Klemme geführt werden kann.

    Allerdings habe ich noch nicht wirklich ausprobiert wie man bei einem voll aufgebauten Extruder die Kabel auf und abgesteckt bekommt weil ich meine Teile ständig zum Druck im Einsatz habe.


    Griffmulde habe ich schon oft überlegt. Und mir dann aus Bequemlichkeit gesagt "hey, so wird das Teil 2 Gramm leichter" :S

    Denke aber schon, dass es noch eine 1.x Version geben wird, die optisch und technich noch besser wird.

    Auch wenn mir grade (ich drucke momentan den letzten Tw*eakarus Entwurf) ein Remix durch den Kopf geraucht ist, der bis zur Hüfte Icarus und oberhalb Tw*erkules ist.


    Es ist eine Seuche wenn man so ein 3D Design Noob ist wie ich und man nicht so recht weis, wie man das in den Rechner gemalt bekommt :rolleyes:

    Yes, i m aware of it.

    This is one of the reasons why i want to test the design soon.
    I need to find out if the combination of the Icarus duct with the Tw*ercules works even the duct is not centered.

    Moving the outlet is a big thing for a noob like me. When i can avoid it i will leave my hands off.

    Because from what i see the square holes are placed alligned on each other.

    Also i´m a bit concerned because visually it looks like the air air outtakes blowing more towards the nozzle than the original Hercules duct.


    For me it´s just an additional opportunity, when it don´t work there´s still the fallback to the original fanduct.