X-Max mit Icarus 2.0 komplett ausreizen: Inputshaper / Resonanzkompensation, sonstige HardwareMods

  • Moin ( moin moin ist schon Gesabbel ) aus dem Norden !


    Mich hat es voll erwischt, muss daran liegen dass ich FPV Flugzeuge entwerfe, baue und fliege, und da sowieso kein gedanklicher Stein auf dem anderen bleibt.


    Nachdem man sich bei Qidi einmal damit abgefunden hat dass der X-MAX out of the box keineswegs der high-class Drucker ist für den er gehyped wird, viel zu teuer ist, man ihn aber auch nicht zurückgeben kann weil man bereits dran rumgebastelt hat, geht alles andere sehr schnell.


    Dieser Thread soll um den Bereich des möglichen gehen und nicht diskutieren, ob das eine oder andere notwendig ist. Es ist ein Hobby. Ein 911 GT2RS Weissach ist auch nicht notwendig. ;)


    Folgende Mods habe ich im Kopf:


    1. Icarus 2.0 -> angeschoben


    2. Misumi Gleitlager um das Rappeln des Extruders auf den Schienen zu beseitigen -> unterwegs


    3. Pi für Octoprint -> unterwegs


    4. Noctua Lüfter und Dämmmaterialien für eine angenehme Arbeitszimmeratmosphäre -> warten auf den Einbau.


    5. Kugelgelagerte Filamentrollenaufhängung -> ist drauf, aber braucht noch Feintuning


    6. Neue Steppermotoren von LDO ( oder besserer Vorschlag ? ) für x, y und z -> Da bin ich mir noch nicht sicher über den genauen Typ, respektive wie weit das in der Prioritätenliste nach hinten kann


    7. Neue Belts und gute pulleys -> noch nicht weiter mit beschäftigt


    8. ABL Sensor -> weiß noch nicht welcher


    9. Inputshaper -> kompliziert, da vermutlich ein neues Mainboard dafür rein muss weil das originale kein Klipper kann, jedenfalls nicht zuverlässig laut GitHub. Ich tendiere zum Bigtreetech Octopus pro 1.1. Dieses vereinfacht dann allerdings auch weitere bekloppte Mods hardwareseitig erheblich. Vermutlich wird dann aber auch noch ein neuer Screen fällig weil ich nicht weiß ob der Stock-Bildschirm damit kompatibel ist. Und ob ich nen extra Screen für den Pi dranhängen muss/sollte und so weiter. Ich bin da aber nicht festgelegt. überhaupt habe ich in der Richtung noch nicht wirklich einen guten Plan, hoffe aber durch Euren Input hier etwas weiter zu kommen.


    Ich bin dankbar für Ideen, Tips und Anregungen. Auch ein "Du bist bekloppt!" ist willkommen ;)


    Feuer frei !

  • Moin,


    was mir noch spontan einfallen würde:

    • Silikonpuffer für das Bett und Austausch der Stellschrauben. Ich muss bei meinem X-Plus alle Jubeljahre mal nachjustieren seitdem ich das hab.
    • Raspi-Cam um mal eben mit dem Handy nachzusehen ob der Spaghetti-Salat schon fertig ist :)


    Klipper sollte auf dem Mainboard laufen, es gibt einen Guide von Naxan dazu und ein paar Verrückte hatten schon Erfolg laut dem Qidi-Discord. Das Original-Display wird dann aber nicht mehr unterstützt und es müsste ein neues her wenn man Wert auf Klipperscreen legt.

  • Moin,


    was mir noch spontan einfallen würde:

    • Silikonpuffer für das Bett und Austausch der Stellschrauben. Ich muss bei meinem X-Plus alle Jubeljahre mal nachjustieren seitdem ich das hab.
    • Raspi-Cam um mal eben mit dem Handy nachzusehen ob der Spaghetti-Salat schon fertig ist :)


    Klipper sollte auf dem Mainboard laufen, es gibt einen Guide von Naxan dazu und ein paar Verrückte hatten schon Erfolg laut dem Qidi-Discord. Das Original-Display wird dann aber nicht mehr unterstützt und es müsste ein neues her wenn man Wert auf Klipperscreen legt.

    Guter Hinweis !


    Die Silikondämpfer und das PEI Bett hatte ich vergessen zu erwähnen, liegen hier auch schon.


    Wenn der Screen unter Klipper eh nicht mehr geht fliegt definitiv auch das MB raus. Ich wüsste allerdings auch nicht, ob auf dem Originalboard noch ein zweiter UART für den Beschleunigungssensor zu finden ist. Habs noch nicht aufgemacht. Der erste wäre ja mit dem Pi belegt.


    Hast Du zur Raspi-Cam vielleicht ein paar links wie das auf Mäxchen aussehen könnte ?

  • Wenn der Screen unter Klipper eh nicht mehr geht fliegt definitiv auch das MB raus. Ich wüsste allerdings auch nicht, ob auf dem Originalboard noch ein zweiter UART für den Beschleunigungssensor zu finden ist. ... Der erste wäre ja mit dem Pi belegt.

    Der Sensor würde bei Klipper dann auf dem Pi angeschlossen.


    Ich möchte auch gerne das OriginalBoard mit Klipper installieren und testen. Notwendige Teile sind jetzt vorhanden, Zeit fehlt aber im Moment etwas.
    Werde gerne dann hier auch berichten ...

  • Ich habe Repetierserver an 3 Qidis mit Originalmainboard hängen, bei allen funktioniert auch das Display noch.

    Bei Repetier am Raspi habe ich einen 7 Zoll Touchscreen, kann ich nur empfehlen.


    Alupulleys und GT2 Riemen kann man einbauen, der Rundlauf ist wenigstens für den Kopf gut falls die Originalen Kunststoffpulleys eiern , am Druckergebnis habe ich dadurch keinen Unterschied festgestellt.


    ABL Sensor halte ich für Unnötig, meine Betten levele ich einmal ordentlich mit Messuhr und dann nur noch im Schnellmodus falls ich mal den Spiegel runternehme und eine Dünne Unterlage drauflege.

    • Official Post

    ABL Sensor halte ich für Unnötig, meine Betten levele ich einmal ordentlich mit Messuhr und dann nur noch im Schnellmodus falls ich mal den Spiegel runternehme und eine Dünne Unterlage drauflege.

    sehe ich auch so. Wenn das Bett einmal richtig gelevelt ist - braucht man es wirklich nur fastleveln und mit etwas übung geht das super fix.

  • Ich habe den RunOut Sensor verbaut und angeschlossen. Von Linda eine neue Firmware (V2.27) bekommen und es funktioniert.

    Auf dem Screen taucht nun ein Button auf um den Sensor zu aktivieren oder deaktivieren.


    Wie bekommt man den X-Max mit Repetier Server zum Laufen ? Momentan benutze ich Octopi.

    Kann mir jemand das beschreiben.

    Danke

  • So, hier mal ein kleines Update:


    Nach einigem Hin und her was ich denn eigentlich will, und vor allem viel ausgegebenem Geld ist der Fahrplan etwas anders geworden.


    Ich besitze schon länger nen Pi4 und ein Fysetc Spider 2.2 welche auf Einbau warten. Sollte alles zusammen mit dem HUVUD CAN Toolboard auf Klipper laufen.


    Dazu hätte ich humebeam 's Supeleggera Icarus für das HUVUD und ne Clicky Probe für Mesh Bed levelling anpassen müssen. Insgesamt gefällt mir der MAX überhaupt nicht, da haben Qidi zu wenig in die Technik und zu viel in den paid actors club auf YT investiert. Zwischenzeitlich war ich soweit, das Ding auf dem Flohmarkt zu verhökern und mir nen Voron zu bauen.


    Tatsächlich drucke ich jetzt gerade die coreXY carriage Teile des 2.4/Trident, und werde diesen Aufbau in den Max übernehmen. Nach langem Hin- und Herrechnen kommt mich das günstiger als den Max mit Wertverlust zu verkaufen, zumal es kein Geheimnis mehr ist wie mittelmäßig der ist. Ausserdem muss ich dann nicht mit meiner Frau diskutieren warum da schon wieder ein neues Gerät steht.

    • New
    • Official Post

    Oh cool - wie Aufwändig war denn das ganze - einfach abarbeiten oder doch etlich Fallstricke die man dann erst in mühevoller Kleinarbeit lösen muss oder wie lange hat sich der Umstieg hingezogen? Was spricht denn eigentlich dafür das Originalboard beizubehalten?

  • Zum Glück gibt es die wirklich sehr guten Anleitungen. Wenn man diese genau beachtet geht der Umbau eigentlich gut und ohne wirkliche Probleme.


    Etwas speziell ist das Flashen von Klipper auf das Originalboard. Hier muss man den Resetknopf auf dem Board zum Verbindungsaufbau mit dem STM32 drücken und zum richtigen Zeitpunkt loslassen. Da habe ich einige (viele) Versuche benötigt um die Verbindung aufzubauen. Das Flashen geht danach problemlos. Hier steckt auch die Antwort zum Originalboard oder warum eventuell nicht das Originalboard. Für mich wäre das etwas aufwändige Flashen im Moment der einzige Grund ein anderes Board einzubauen. Da scheue ich aber den Verkabelungsaufwand und spare mir gerne auch das Geld dafür.


    Beim MKS Pi hatte ich zuerst mit der W-LAN Verbindung ein Problem bis ich bemerkt habe, dass der MKS Pi mit meinem Mesh Netzwerk ein Problem hat. Dann hat mein PC das EMMC Modul nicht erkannt. Auf Discord bekam ich dann den Hinweis, dass dafür ein USB 3.0 notwendig ist, was mein PC noch nicht hat. Solche simplen Probleme haben mich schon einige Stunden beschäftigt.


    Der Orbiter Sensor, den ich am Board über die frei gewordenen Pins des Wifi Moduls angeschlossen habe war überraschend einfach einzubauen. Die Kabel habe entlang des Flachbandkabel vom Extruder weggeführt.

  • Zum Glück gibt es die wirklich sehr guten Anleitungen. Wenn man diese genau beachtet geht der Umbau eigentlich gut und ohne wirkliche Probleme.


    Hallo,
    hast Du einen link für den Umbau des X-MAX auf Klipper plus Einstellungen?
    Mit einer ausführlichen Anleitung würde ich mich an einen Umbau heranwagen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!